è  DEUTSCH   è  ENGLISH   è  中文
search


Die Entäuschung des Tages
... war sicherlich der Besuch des Waldmuseums am Rande von Lesnoje ( 4 km von Swetlogorsk entfernt).

Zwar hat das Museum viel Platz, aber die Kollektionen sind so veraltet als wäre da die Zeit stehengeblieben.

Der Eingang ist eher versprechend - der obligatorische russische Bär aus Holz ( Bild).

Das unfreundliche Personal
Innen wirkt alles ernüchternd. Kaum jeman kommt hier außer Saison zu Besuch, deshalb fühlt sich das Personal etwas in eigener Ruhe gestört. Eine Führung kann es nicht geben, weil man nur mit großen Gruppen arbeitet. Wie groß soll eine Gruppe sein- ein Bus oder so.

Mit Bus oder so geht es erst mit Kindern im Sommer.

Oben ist auch eine Spielecke, wo die Kinder spielerisch Waldgeschichten kennenlernen.

Oben sind auch ausgestopfte Tiere zu sehen.

Eine weitere Entäuschung
... ist die stillgelegte Strecke der Samlandbahn ( auf dem Bild eine kleine Brücke).

Die Gleise sind da ( Breitspur). Nur ist alles schon zusammengewachsen und öde. Bald werden die Bäume schon groß...

Wie schon in anderen Reportagen beschrieben, hier wäre eine Supermöglichkeit für die Touristen von Swetlogorsk nach Jantarny mit einem Schienenbus zu fahren. Jährlich kommen ins Gebiet Kaliningrad über 1,3 Millionen Touristen. Viele von denen würden bestimmt aus Swetlogorsk nach Jantarny mit so einem Schienenbus fahren.

Wie wir neulich gehört haben, hat die russische Bahn eine Strecke in Rominter Heide an einen Privatinvestoren übergeben, damit dort eine touristische Verbindung organisiert wird.

Vielleicht geschieht auch hier so was
... und da werden alle glücklich sein.

Runter von der Brücke sieht man die herrlichen Bäume. Man kann sich gut vorstellen, wie hier im Sommer alles verträumt aussieht.

Bild: Straße Richtung Lesnoje Ort